Montagsmanna

15.07.2019

Raum zum Wachsen (Jim Mathis)

Einige Jahre lang war ich Mitglied in zwei lokalen Handelskammern. Die Begegnungen und Aktivitäten dort waren alle sehr ermutigend und hilfreich für mein Unternehmen sowie für mich persönlich. Vor einigen Jahren traf ich die schwere Entscheidung, diese Mitgliedschaften zu beenden, um mehr Zeit für andere Interessen zu haben. (mehr …)

08.07.2019

Warum arbeiten Sie? (Robert J. Tamasy)

Warum gehen Sie zur Arbeit? Viele von uns würden spontan sagen: „Um leben zu können. Um mir einen gewissen Lebensstil leisten zu können. Um meine Rechnungen zu bezahlen.“ Diese Antworten sind nicht falsch, doch sind sie gut genug? (mehr …)

17.06.2019

Sei die beste Version deiner selbst (Jim Mathis)

Letzte Woche erzählte beim monatlichen Treffen unserer Autorengruppe eine unserer Autorinnen, dass ihre Mutter sie zu einem Buchclub für Kinder angemeldet habe, als sie in der Vorschule war. So bekam sie jeden Monat ein neues Buch und die Liebe zum Lesen erwachte in ihr, eine Leidenschaft für Bücher, und schließlich wurde sie Schriftstellerin. Sie glaubt, dass es wirklich ein Leben VOR dem Tod gibt, und dass wir es so leben sollen, dass Gott am Ende unseres Lebens mit dem Daumen nach oben zeigt. (mehr …)

10.06.2019

Gefährliche Isolation (Ken Korkow)

Vor Jahren waren bei uns in Nebraska Pferderennen ein wichtiges gesellschaftliches Ereignis, wo jeder hinging, der etwas auf sich hielt. Heute ist davon nichts mehr zu spüren. Auf ähnliche Art und Weise war es früher üblich, in die Kirche zu gehen. Für Menschen, die im Geschäftsleben erfolgreich sein wollten, war es sogar geradezu ein Muss. Dies ist heutzutage nicht mehr der Fall. (mehr …)

03.06.2019

Schwierige Geschäfte in einer gefallenen Welt (Rick Boxx)

Als Tom Phillips, der frühere Geschäftsführer von „Raytheon“ verstarb, erschien in seinem Nachruf im Wall Street Journal die Geschichte eines Studenten der „Harvard University“, der eine faszinierende Frage stellte. Der Student fragte Phillips, wie er die Leitung eines großen Rüstungskonzerns mit seinem christlichen Glauben vereinbaren könne. (mehr …)

27.05.2019

„Meisterwerk“! (Robert J. Tamasy)

Von Zeit zu Zeit hören wir, dass jemand als „Selfmademan“ bzw. „Selfmadefrau“ bezeichnet wird. Damit soll ausgedrückt werden, dass das, was sie geworden sind und erreicht haben, das direkte Ergebnis ihrer Eigeninitiative und harten Arbeit ist. (mehr …)

20.05.2019

Sein Handwerk verbessern (Jim Mathis)

In unserer wettbewerbsträchtigen Geschäfts- und Arbeitswelt würden wir alle gerne die neueste und großartigste Innovation entdecken, die Idee, an die noch niemand gedacht hat, die uns auf den schnellen Weg zum Erfolg bringen würde. Aber hier ist ein besserer Vorschlag: Arbeiten Sie einfach daran, in dem besser zu werden, worin Sie schon am besten sind.

(mehr …)

06.05.2019

Zuviel des Guten (Rick Boxx)

Im Leben, und besonders im Geschäftsleben, sollen wir – so sagt man – „nicht alles auf eine Karte setzen“. Ihr Unternehmen spielt mit dem Risiko, wenn es nur einen großen Kunden – oder im Falle einer Non-Profit-Organisation nur einen Hauptspender – und damit nur eine Einnahmequelle hat. Wenn dann etwas schiefgeht, kommt es in große Nöte. (mehr …)

29.04.2019

Ist Dienen unter Ihrer Würde? (Robert J. Tamasy)

Manchmal stolpere ich über Zitate, bei denen ich spontan denke, „genauso ist es!“. Eines davon, von einem unbekannten Verfasser, lautet, „Wenn Dienen unter Ihrer Würde ist, dann übersteigt eine Führungsposition Ihre Fähigkeiten“. (mehr …)

15.04.2019

Zwei Beerdigungen (Dr. Stephen R. Graves)

Vor einigen Monaten fanden in unserer Gemeinde innerhalb einer Woche zwei Beerdigungen statt. Von beiden Verstorbenen wusste ich, dass sie ein langes Leben und viel erreicht hatten. So nahm ich an, dass die beiden Beerdigungen sich ähneln würden. Damit lag ich komplett falsch. (mehr …)