Wozu Arbeit aus Gottes Perspektive gut ist (Rick Boxx)

07.10.2019

Viele Führungskräfte haben eine sehr eingeschränkte Sicht auf die Pläne und Intentionen, die Gott für unsere Arbeit hat. Es hilft also, sich gelegentlich daran zu erinnern, dass wir Ihm dienen, wenn wir zur Arbeit gehen. Im Folgenden einige von Gottes Gründen, wozu Arbeit gut ist.

Bestimmung. Denken Sie an Gott als militärischen Befehlshaber in einem Krieg. Viele Seiner Leute sind Soldaten, einige aber auch Köche, Mechaniker, Buchhalter oder Marketingfachleute, die Soldaten rekrutieren. Im übergreifenden Ziel, den Krieg zu gewinnen, hat jede Person eine ihr eigens zugedachte Rolle zu spielen. In Sprüche 19,21 lesen wir, „Der Mensch macht viele Pläne, aber es  geschieht,  was der Herr will.“ Unsere Arbeit ist Gott wichtig, worin sie auch bestehen mag. Leben Sie Ihre Berufung so, dass Gottes letztgültiger, ewiger Wille erfüllt wird.

Versorgung. Als Gott Himmel und Erde erschuf, stellte Er sicher, dass alle Menschen und Tiere versorgt sind. In Genesis 1,29 lesen wir, „Dann sagte er: „Seht, als Nahrung gebe ich euch alle Pflanzen, die Samen tragen, und die Früchte, die überall an den Bäumen wachsen; aber die Vögel  und Landtiere sollen Gras und Blätter fressen.“. Auch unsere Arbeit ist von Gott teilweise dazu geschaffen worden, für unseren täglichen Bedarf zu sorgen. Leider glauben viele Menschen, dass das der alleinige Zweck der Arbeit sei, was eine Leere im Leben hinterlässt.

Produktivität. Im 19. Jahrhundert schien es unmöglich, dass die Erde jemals ausreichend Nahrung für sieben Milliarden Menschen hervorbringen könnte. Doch Gott gab einigen Erfindern göttliche Einsichten, die zur Industriellen Revolution führten. Ihre Erfindungen führten zu einer  Produktivität, die die Produktion von Nahrungsmitteln in Höhen schnellen ließ, die alle Erwartungen übertrafen.

Als Gott die Menschen schuf, lautete sein erster Befehl, „Vermehrt euch, bevölkert die Erde und nehmt sie in Besitz!“ (1.Mose 1,28). Er will, dass wir in allem, was wir tun, fruchtbar und produktiv sind. Erhöhte Produktivität ist besser für unsere Kunden und für uns persönlich erfüllender.

Schön anzusehen. Als Banker war ich für die Finanzierung eines nagelneuen Golfplatzes verantwortlich. Ich war die zweite Person, die auf diesem Platz jemals Golf spielte! Die Schönheit, die ich erfuhr, als ich auf dem makellosen Rasen stand und einen atemberaubenden Panoramablick genoss, brachte mein Herz unmittelbar mit Gott in Verbindung.

In 1.Mose 2,9 lesen wir, „Viele prachtvolle Bäume ließ er im Garten wachsen. Ihre Früchte sahen  köstlich aus und schmeckten gut.“. Gott wollte nicht nur Praktisches und Funktionelles erschaffen, sondern auch Ästhetisches. Auch wir sollten bei unserer Arbeit danach trachten.

Ordnung. Wir dienen einem Gott der Ordnung, nicht des Chaos. Er gab einer dunklen, formlosen Welt Ordnung, Tage und Jahreszeiten, um unsere Zeit besser zu gestalten. In 1.Mose 1,14 heißt es, „Da befahl Gott: Am Himmel sollen Lichter entstehen, die den Tag und die Nacht voneinander trennen und nach denen man die Jahreszeiten und auch die Tage und Jahre bestimmen kann!“. Rechtsanwälte, Buchhalter und viele andere Berufe helfen uns, Struktur und Ordnung ins Chaos zu bringen. Manchmal dienen wir Gott am besten dadurch, dass wir Ordnung in eine chaotische Welt bringen.

 

Copyright 2019, Unconventional Business Network, früher Integrity Resource Centre, Inc.
Aus „Integrity Moments with Rick Boxx“, eine Kommentarreihe über Ehrlichkeit am Arbeitsplatz aus christlicher Sicht.
Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen: S.Ludwar@gmx.de
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.
CBMC INTERNATION AL: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 N. 115th Street, Suite 210,