Dortmund-Witten

Treffpunkt

TRYP DORTMUND HOTEL
Emil-Figge-Strasse 41
44227 Dortmund

jeweils um 19.00 Uhr

 

Angebote

Impulsabende

 

Weitere Ansprechpartner

WiBi Gruppe Dortmund-Witten

Oliver Ackers
E-Mail: oliver@ackers.de

Treffen alle vier Wochen montags wechselnd bei den Teilnehmern.
Wer gerne mehr Infos haben möchte, bitte einfach Kontakt mit uns aufnehmen!


Termine

Fr
30
Nov

Dortmund-Witten: CiW Impulsabend 19:00 Uhr

„Dem Zeitgeist anpassen oder klare Kante zeigen? Haben Christen (noch) Einfluss in der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik?“

 

 

In einer Zeit in der vielfach aus Gleichgültigkeit alles gleich gültig erscheint, suchen die Menschen Orientierung. Als Christen können wir ihnen diese Orientierung geben. Wir haben ein Menschenbild, das ohnegleichen ist.

Wenn wir als Christen nicht offensiver dafür eintreten, dass christliche Wertvorstellungen in Staat und Gesellschaft, in Wirtschaft und Arbeitswelt mehr und mehr verwirklicht werden, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn unsere Gesellschaft immer beliebiger wird.

Dieser Abend will Impulse zu diesem wichtigen Thema geben und zur Diskussion anregen.

Der Referent: Bernd-M. Wehner, Jahrgang 1944, verh., war bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2007 im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Telekom tätig. Von 2009 bis 2017 war er Bundesvorsitzender KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung.

 Ort: TRYP Hotel Dortmund

Weitere Infos in unserem Einladungsflyer

Wir freuen uns auf einen anregenden Impuls bei gutem Essen und mit netten Gesprächen.

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten.

Hier besteht die Möglichkeit sich direkt an d.leuschner@ciw.de oder online anzumelden.

Fr
25
Jan

Dortmund-Witten: CiW Impulsabend 19:00 Uhr

CiW Impulsabend mit Nathanael Draht - Save the date -

- Nähere Infos folgen - 

 Ort: TRYP Hotel Dortmund


Rückblick

Auf einer Achterbahnfahrt...

Am 26. Oktober gab es einmal mehr einen spannenden Abend unserer CiW Regionalgruppe Dortmund-Witten.

Referent Klaus Jost erzählte aus seinem Leben, welches oftmals einer Achterbahnfahrt glich. Lange ging es vor allem bergauf, bis an die Spitze eines großen Handelsunternehmens. Dort wurde er eines Tages vor die Tür gesetzt; auch privat durchlief er der die eine oder andere Krise. Das chinesische Schriftzeichen für Krise setzt sich übrigens aus den Zeichen für "Gefahr" und "Chance" zusammen.

Auch in solch schweren und mitunter unverständlichen Situationen trotzdem an seinem Glauben und an den christlichen Werten festzuhalten, sei nicht immer einfach, aber für Jost gibt es keine Alternative dazu, sein Handeln an eben diesen Werten auszurichten - selbst wenn es den Job kostet.